Häufig gestellte Fragen zum Schulleben

Welche Schüler können die Franziskus-Schule besuchen?

Schülerinnen und Schüler mit sehr unterschiedlichen Lern- und Lebensvoraussetzungen der Förderschwerpunkte „Geistige Entwicklung“, „Sprache“, „Lernen“, „Emotionale und soziale Entwicklung“ und „Körperliche und motorische Entwicklung“ werden gemeinsam in einer Klasse unterrichtet. Dabei orientieren wir uns am Waldorflehrplan, der in sich ein umfassender Entwicklungslehrplan ist. Er bietet uns die Möglichkeit, Menschenbildung aus Unterrichtspraxis so zu gestalten, dass jede Schülerin und jeder Schüler darinnen die für den eigenen Lebensweg und die eigene Entwicklung notwendigen Anregungen und Unterstützungen empfängt.

Schulabschlüsse?

An der Franziskus-Schule können folgende Abschlüsse erlangt werden:

  • Waldorfabschluss
  • Hauptschulabschluss H9 für den Förderschwerpunkt Lernen nach Klasse 11
  • Hauptschulabschluss H10 für die Förderschwerpunkte Emotionale und soziale Entwicklung, Sprache, Körperliche und motorische Entwicklung nach Klasse 11

Der Waldorfabschluss ist gekoppelt an das Waldorfabschlussportfolio und findet hier auch seine individuelle Ausgestaltung. Die Schülerinnen und Schüler weisen in den vielen unterschiedlichen Fremd- und Selbstreflexionen ihren Lernweg und ihre Lerninhalte in der Oberstufe nach.
Zum Waldorfabschluss gehören

  • die Jahresarbeit
  • das Theaterprojekt
  • der Künstlerische Abschluss

Ferienbetreuung?

Seit dem Sommer 2019 bietet die gemeinnützige UG “Erlebniswald” eine Ferienbetreuung in der Franziskus-Schule an. Weitere Informationen finden Sie hier.

Schülerspezialverkehr?

Die meisten Kinder kommen mit dem “Schülerspezialverkehr” (SSV), d.h, sie werden mit Taxis oder Kleinbussen zu Hause abgeholt und zur Schule gebracht. Wenn das Kind anspruchsberechtigt ist, ist der SSV kostenlos. In der Regel trifft dies auf fast alle Kinder zu. Nach Schulschluss werden die Kinder selbstverständlich mit dem SSV wieder nach Hause gebracht.

Fächerkanon?

Unter- und Mittelstufe (Klassen 1 bis 6):

Das Formenzeichnen als Grundlage des Schreibens und der Geometrie sowie die Kulturtechniken werden in drei- bis vierwöchigen Epochen von den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern unterrichtet.

Sachkundliche Unterstufenepochen sind z. B. ab der 3. Klasse Heimatkunde, Naturkunde und Ackerbau. In der Mittelstufe finden u. a. Epochen in Erdkunde/Gesteinskunde, Pflanzen-, Tier- und Menschenkunde statt. Weitere Epochen in der Mittelstufe sind Geschichte, Geometrie, Physik, Ernährungslehre, Chemie.

Fachunterricht bis zur 6. Klasse:

Eurythmie, Musik, Plastizieren, Englisch, Werken, Handarbeit, Gartenbau, Spielturnen, Spiel und Sport, Schwimmen (ausschließlich in Klasse 4), Hauswirtschaft, Malen/Zeichnen

Obere Mittel- und Oberstufe (Klassen 7 bis 12):

Die Schülerinnen und Schülerder Oberen Mittelstufe (OM, Klassen 7 bis 9) und der Oberstufe (O, Klassen 10 bis 12) erhalten im Hauptunterricht allgemein bildenden Unterricht in den Epochen Deutsch, Mathematik, Geschichte, Physik, Chemie, Geografie, Biologie und Menschenkunde.

Fachunterricht in den Klassen 7 bis 12:

Eurythmie, Musik, Plastizieren, Englisch, Werken, Handarbeit, Gartenbau, Hauswirtschaft, Malen/Zeichnen, Spiel und Sport, Sport

Religiöse Erziehung

Das Miterleben und gemeinsame Feiern der christlichen Jahresfeste bilden in den Morgenkreisen und Schulfeiern einen besonderen Schwerpunkt des Religionsunterrichts. Die Themen der Religionsstunden werden dem Neuen Testament entnommen. Die jeweiligen Perikopen im Zusammenhang mit den wesentlichen kosmisch-irdischen Entsprechungen werden durch Erzählungen, Aphorismen und Gedichte vermittelt.

Schulzeiten?

  • Montag bis Mittwoch von 7.45 Uhr bis 15.30 Uhr
  • Donnerstag von 7.45 Uhr bis 14.45 Uhr
  • Freitag von 7.45 Uhr bis 13 Uhr

Wir sind eine Ganztagsschule mit Mittagsverpflegung.

Unterrichts- und Pausenzeiten:

  • Hauptunterricht: 8 Uhr bis 10.30 Uhr (inkl. Frühstückpause)
  • 1. Pause: 10.30 Uhr bis 10.45 Uhr
  • 1. Fachstunde: 10.45 Uhr bis 11.45 Uhr
  • 2. Pause: 11.45 Uhr bis 12 Uhr
  • 2. Fachstunde: 12 Uhr bis 13 Uhr
  • Mittagspause: 13 Uhr bis 14 Uhr
  • 3. Fachstunde: 14 Uhr bis 14.45 Uhr
  • 4. Fachstunde: 14.45 Uhr bis 15.30 Uhr

Schülerpraktika?

  • Forstpraktikum in der Jahrgangsstufe 7
  • Landwirtschaftspraktikum in der Jahrgangsstufe 8
  • Handwerkpraktikum in der Jahrgangsstufe 9
  • Betriebspraktika und Sozialpraktikum ab der Jahrgangsstufe 10

Einzugsgebiet?

Die Schülerinnen und Schüler kommen aus dem Rhein-Sieg-Kreis, aus Bonn, aus dem Rheinisch-Bergichen Kreis und aus dem Oberbergischen Kreis.

Menü